Organizing SloEnduroGradec a true Story

Vor ziemlich genau 2 Jahren saßen Bernd (Lines/Team Dorrong), Mike (Bikeshop Lemur/Radlager), Gert (Team Dorrong) und Ich“Helmuth“ (Radlager) in einer Pension in Slowenien in der Nähe von Ajdovščina bei einem Bier beisammen. Gerade hatten wir das Training fürs Enduro-Kamplc hinter uns und eine Schlammschlacht bahnte sich am Horizont an.

ENDURO GRADEC – HELFER UND STRECKENPOSTEN GESUCHT

Bald ist es soweit und das heurige Enduor Gradec inkl. ÖM findet in der Schöckl Trail Area statt!!

Wir sind nun an dem Punkt angelangt wo wir Deine/Eure Hilfe brauchen. Bereits letztes Jahr hatten wir tolle Unterstützung aus dem Verein, von Freunden und Rennbegeisterten.

Dolomitenradrundfahrt 2015

Lienz, 9:30 Uhr, Start bei bester Stimmung und Sonnenschein. Die ersten 20 Kilometer fliegen mit einem schwachen 50er Schnitt im Peloton vorbei, dann der Gailberg: Er trennt die Spreu vom Weizen, lässt sanften Eisengeschmack im Mund aufkommen und wer eine schnelle Gruppe erwischen will, lässt sich vom offensichtlich unzuverlässigen Pulsmesser nicht irritieren.

RadlagerRacing MTB und Rennrad – die erste Hälfte der Saison

Die Saison ist auf ihrem Höhepunkt und unsere Rennfahrer waren dieses Jahr schon fleissig! Hier ein kleiner Überblick mit jeweils einem Bericht zu den Enduro und den Rennrad Rennen und den restlichen Ergebnissen.

Salzkammerguttrophy Extreme 2012

Die Daten klingen erschreckend. 211,3km, 7049 Höhenmeter. Mich schaudert noch immer, wenn ich daran denke. Ich hätte es für fast unmöglich gehalten, so eine Distanz als Rennen zu fahren, wüsste ich es im Nachhinein nicht besser. Für alle die es selbst einmal probieren möchten, vielleicht aus der gleichen verrückten Laune heraus wie ich, vielleicht auch weil es sonst keine Herausforderungen im faden Marathonfahrer-Dasein mehr gibt…warum auch immer…für alle die hole ich jetzt ein bisserl weiter aus.

Stattegger Marathon WM

Viele von uns sind den Stattegger Marathon bereits gefahren. Der Grazer Klassiker ist quasi unser „Heimrennen“. Die Situation ist diesmal doch etwas anders. Liegt der Stattegger grundsätzlich auf der fahrtechnisch schwierigen Seite, wird diesmal gleichzeitig auch noch die WM 2009 auf dieser Strecke ausgetragen. Das bedeutet, dass die Strecke nochmals verschärft und die Kulanzzeit zur Streckenhälfte ordentlich herabgesetzt wurden. Wer das nicht schafft, fliegt raus.

24h Rennen dritter Antritt mit zwei Teams – München Olympiastadion

Der neuerliche Start beim 24h Rennen in München war ja nach dem riesen Spaß 2007 und 2008 bereits ausgemachte Sache. Das Neue 2009: Die Mundpropaganda hat gewirkt und neben dem bereits erfahrenen Team Schöklfreunde (Herwig, Martin KK, Hribi und ich) hat sich um Gernot ein 2tes Team mit Flo S, Tomschi und Hati zusammengefunden, das unter dem Namen Schöcklfreunde II an den Start gehen wollte. Der Name dieses Team wurde dann im Laufe der Sponsorensuche noch zugunsten des Hauptsponsors in Trek-Mountainbiker.at Klagenfurt umgeändert.

24h Rennen zweiter Antritt – München Olympiastadion

Nachdem ich damals 2007 durch Zufall an dem Wochenende vom 24h MTB Rennen in München war und die Jungs vom Team Schöcklfreunde so quasi als Cheerleader besucht habe, war ich sofort begeistert von der Veranstaltung. Darum habe ich auch nicht lange überlegt als ich die Chance bekommen habe als neuer 4ter Mann ins Team für das Rennen 2008 aufgenommen zu werden…

24h Rennen erster Versuch – München Olympiastadion

Es muss irgendwann Ende 2006 gewesen sein als wir (Martin K., Herwig, Jürgen und ich) uns dazu entschlossen haben das Team Schöcklfreunde zu gründen um erstmals beim 24h Rennen im Olympiapark in München teilzunehmen.

Nightrace – Villacher Bergland

Die Geburt von Nightbike
Wie kam es eigentlich zu der Idee Nightbike 2002? Kurz gesagt: Wir (Tom P., Naish und ich) machen zwei Dinge dafür verantwortlich: Das erste Argument ist eine Flasche Vodka und das zweite ist eine zweite Flasche Vodka! Ich glaube der Orangensaft war nicht ausschlaggebend. In unserem Übermut dachten wir uns einen Plan zur Verwirklichung eines Moutainbikerennens aus. Wir sind Hobbybiker und kennen einige Strecken. Wir stellten uns eine Kombination aus zuerst schwierigen Downhill von einem hohen Berg und dann einen konditionsraubenden Uphill auf einen niedrigen Berg mit anschließender mittelleichter Abfahrt mit dem Ziel Silbersee vor. Der Start sollte zeitlich so erfolgen, dass der zweite Teil des Rennen in der Nacht stattfindet.